Noir Anthologie 1

»Ich fühlte Euphorie, zugleich war ich entsetzt, dass wir es wirklich taten.«

Noir Anthologie 1

Spannend, tiefgründig und nervenaufreibend präsentiert sich die 1. SadWolf-Anthologie. Erleben Sie die Manipulation unserer Gedanken in einer vielleicht nicht allzu fernen Zukunft, fürchten Sie die verstörenden Mordmotive eines alternden Kannibalen, tauchen Sie ein in die zwiespältige Gedankenwelt junger Outlaws, die sich nehmen, was sie wollen, weil sie sich für Götter halten. Genießen Sie unsere Noir-Kurzgeschichten und entdecken sie verborgene Facetten des Menschseins, die selten an die Oberfläche treten.

Zehn Autorinnen und Autoren laden Sie ein, ihnen in literarische Abgründe zu folgen, die es bisher so noch nicht gegeben hat. Lassen Sie sich auf dieses Abenteuer ein, und erfahren Sie die neu definierte NOIR side of life.

Mit dieser Anthologie schlägt der SadWolf Verlag ein neues Kapitel seiner Geschichte auf. Zu Beginn des Jahres 2018 wurde ein neues Verlagskonzept geschaffen, unter dem in Zukunft alle bisherigen und neuen Veröffentlichungen angesiedelt sind.
»The NOIR Side of Life«, das bedeutet: Noir Contemporary: Brisante aktuelle Themen, komplex, intellektuell herausfordernd; Noir Fantasy: Neue, originelle Welten, innovativ und atmosphärisch; Noir History: Akribisch recherchierte Geschichte, lehrreich, unterhaltend, alles andere als klassisch-historisch; Noir Sci-Fi: Revolutionäre Szenarien, experimentell, visionär; Noir Thriller & Crime: Düstere Verbrechen, unvorhersehbar, beklemmend. (Quelle: Amazon.de)

Rezension:

Bei dieser Anthologie ist der Name Programm. Jedoch nur oberflächlich. Noir ist französisch für schwarz. In der Literatur beschreibt noir eine düstere Atmosphäre und wird auch mit dem Begriff „Schauergeschichten“ in Verbindung gebracht.

Gleich vornweg, es würde hier ausarten, wenn ich jede Kurzgeschichte einzeln rezensiere. Daher gibt es von mir nur einen Gesamteindruck. Allerdings seht ihr am Ende noch eine Übersicht, wie viele Sterne ich für jede Kurzgeschichte vergeben habe.

Die Titel der jeweiligen Geschichten sagen nichts über den Inhalt aus. Ich war doch sehr überrascht was am Ende herauskam und finde es bemerkenswert, wie die Autoren dies geschafft haben.

Alle Geschichten berühren auf einer bestimmten Ebene!

Gleich bei der ersten Kurzgeschichte musste ich schlucken und konnte es einfach nicht begreifen. Ich brauchte einige Tage, um sie zu verarbeiten und weiter zu lesen. „Walhalla brennt“ hat mir Gänsehautmomente verschafft und war meine liebste Kurzgeschichte, von der ich gern ein ganzes Buch gelesen hätte. Bei manchen Geschichten war ich entsetzt, einige haben mich umgehauen und auch zu Tränen gerührt. Zwei haben mich leider nicht so abgeholt, was aber dieser Anthologie keinen Abbruch gibt, diese nicht zu lesen.

Alle Kurzgeschichten haben eine angenehme Länge, der flüssige Schreibstil ist dabei sehr angenehm.

Fazit:

In dieser Noir Anthologie findet ihr spannende, mysteriöse, tiefgründige und Nerven aufreibende Kurzgeschichten. Manche haben mir den Schlaf geraubt, bei anderen war ich fassungslos und entsetzt, aber alle haben mich zum Nachdenken angeregt. Fans von Fantasy kommen hier genauso auf ihre Kosten, wie Thriller- oder Historyliebhaber!

  1. Babyblues 2.0 von Mica Bara (Noir Contemporary) 4/5*
  2. Walhalla brennt von Robert Boehm (Noir Thriller & Crime) 5+/5*
  3. Die Schöne und die Bestien von Anne Danck (Noir Fantasy) 3/5*
  4. Wisteria von Andreas Galk (Noir History) 5/5*
  5. Am Anfang starben die Vögel von Holger Gerlach (Noir Sci-Fi) 5/5*
  6. Midnight Paradise von Peter Kirschstein (Noir Fantasy) 2/5*
  7. Das Geschenk der Götter von I. L. Krauß (Noir History) 4/5*
  8. Der lange Weg von Minire Neziri (Noir Contemporary) 5/5*
  9. XN4-DMT von Leveret Pale (Noir Sci-Fi) 2/5*
  10. Der Scharfschütze von Jan Pieter Reus (Noir Thriller & Crime) 4/5*

Insgesamt gibt es von mir 4/5*

Verlag: Sadwolf Verlag

Taschenbuch: 312 Seiten

ISBN: 978-3-946446750

2020 – 06 – 09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.