Wolfsmal: Der Wolf in deinem Blut – Aurelia L. Night

Wolfsmal: Der Wolf in deinem Blut – Aurelia L. Night

Wenn all die Sagen, Mythen und Legenden wahr wären, welches Schicksal würde dich erwarten?

In einer Welt voller Magie und Geheimnissen zu leben war für Emilia immer ein Traum. Dieser entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, als sie an ihrem 18. Geburtstag in eben jene Welt gerät und die tiefen Abgründe erkennt, die sich ihr auftun.

Denn nicht alles, was die Magie bereithält, ist zauberhaft. Dies muss Emilia auf einem schmerzhaften Weg ohne Zurück lernen – denn, wie es scheint, sind Götter egoistische Wesen. (Quelle: Amazon.de)

Rezension:

Ich als bekennende „Wölfin“ liebe das Cover von Wolfsmal, die gefühlsbetonten Augen, es passt einfach alles… Ein tolles Cover, was Anna Hein hier geschaffen hat!

Aurelia L. Night schreibt sehr locker, flüssig und angenehm. Bildhaft konnte ich mir von Anfang an alles genau vorstellen. Das Buch beginnt mit einem sehr intensiven Prolog, der dem Leser die Vorgeschichte näher bringt und damit eine sehr gute Einleitung ins Buch ist. Besonders die letzten Sätze davon sind sehr emotional.

Die Story beginnt mit Emilias 18. Geburtstag und ihrer Begegnung mit Finn. Ich mochte Emilia sofort, auch wenn sie einem etwas naiv erscheint. Ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte war sehr gut zu verfolgen. Und all die Geheimnisse, die sie erfahren muss, lassen sie dann doch schnell erwachsen werden.

Emilia: „…wobei ich Valentin ein wenig genauer unter die Lupe nahm. Er hatte wirklich einen tollen Körper, … Das Wasser und die Sonne ließen seinen Körper glitzern und ich musste lachen. Dieses Glitzern erinnerte mich ein wenig an >Bis(s) zum Morgengrauen<, wo Edward Bella zeigte, dass es nicht nur Menschen gab, sondern auch Vampire. Die Situation war schon ziemlich ähnlich, …“ Genau so empfand ich auch, nur das Emilia es hier mit Werwölfen zu tun hatte. Das brachte mich zum schmunzeln, denn >Twilight< fand ich auch ganz toll.

Von Anfang bis Ende ist die Spannung konstant, man rutscht als Leser von einem Ereignis ins nächste, so dass auch keine Langeweile aufkommt.
Das Ende kommt relativ unerwartet, obwohl ich schon so ungefähr geahnt habe, worauf es hinaus läuft.

Ich freu mich auf Band 2!

Fazit:

„Wolfsmal“ hat so ziemlich alles, was man von einem guten Buch erwartet.
Sympathische Charaktere, eine wahnsinnig faszinierende Story mit Spannung und ungeahnten Wendungen. Ordentliche Gefühle gibt es noch dazu.

Absolut lesenswert!

5*

2020-05-09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.